04.08.2020 aus 
Studium + Lehre
Das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden

Für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur Logistik zog Falk Gerpott aus Nordrhein-Westfalen nach Magdeburg. Nach seinem Abschluss entschied sich Falk auch seinen Master an der Uni Magdeburg anzufangen. Die meisten Studierenden absolvieren nur ein Auslandssemester während des gesamten Studiums. Falk nutze jedoch die Chance, um reisen und studieren zu verbinden und verbrachte mehrere Semester in den unterschiedlichsten Ländern.

Unternehmen verstehen

Im Studium werden zunächst wirtschaftswissenschaftliche und ingenieurswissenschaftliche Grundlagen gelehrt, bevor sich die Studierenden mit logistischen Themen auseinandersetzen. Wie funktioniert ein Materialfluss im Unternehmen? Oder zwischen zwei Unternehmen? Diese Fragen werden im Studium an der Universität Magdeburg geklärt. Die kleinen Studiengruppen bilden für Falk optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium. „Besonders schätze ich an der Uni Magdeburg das gute Betreuungsverhältnis“, sagt er.

Alle guten Dinge sind drei

Während seines Bachelor- und Masterstudiums war Falk insgesamt dreimal im Ausland. „Es ist eher untypisch in unserem Studiengang ein Auslandssemester zu machen, da meistens ein Semester drangehängt werden muss. Aber das ist es definitiv wert“, erzählt Falk. In Japan, Australien und in Thailand verbrachte er jeweils sechs Monate an einer der  Partneruniversitäten der Uni. Als sehr hilfreich empfand er die Unterstützung des International Office, die ihm kurzfristig einen Studienplatz in Japan organisieren konnten. Auch in Zukunft kann sich Falk vorstellen im Ausland zu arbeiten. „Mit meinem Studiengang bin ich sehr breit aufgestellt und kann somit gut meine Interessen verfolgen“, erklärt er. Konkrete Pläne hat er jedoch noch nicht, in welchem Bereich er nach seinem Masterstudium arbeiten möchte.

Ein offenes Ohr für Studierende

Seit Beginn seines Studiums engagiert sich Falk im Fachschaftsrat der Fakultät für Maschinenbau. Hier steht er im direkten Austausch mit der Fakultät und dessen Studierenden. „Man kann im Fachschaftsrat wirklich etwas bewegen. Wir organisieren nicht nur Partys und die Einführungswoche, sondern auch Exkursionen oder helfen Studierenden bei Problemen im Studium“, erzählt Falk. „Die Universität hat ein wirklich gutes Studienangebot und auch die Stadt hat kulturell viel zu bieten“, schwärmt er. Allen Studieninteressierten für den Studiengang Wirtschaftsingenieur Logistik empfehlt Falk einen Blick in das Modulhandbuch des Studiengangs. Dort kann man sich zu allen Fächern die unterrichtet werden genauer informieren.

Dipl.-Ing. Arnhild Gerecke
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
E-Mail:
Autor:in: Margo Blumenthal