03.08.2020 aus 
Studium + Lehre
Zwei Interessen in einem Studium vereint

Anne Wihan studiert an der Uni Magdeburg im Masterstudiengang Medienbildung - Audiovisuelle Kultur und Kommunikation. Schon früh war der Leipzigerin klar, dass sie „irgendwas mit Medien“ machen möchte. Die Mitwirkung bei der Schülerzeitung und ein Praktikum bei einem Radiosender nach dem Abitur, haben sie in ihrer Entscheidung überzeugt ein Studium in diesem Bereich anzustreben.

Im Studium alle Interessen vereinen

Im Bachelorstudium konnte sie ihre Interessen für Medien und Menschen vereinen und kombinieren. „Der Studiengang hat einen starken medienpädagogischen Fokus. Ganz im Gegensatz zu anderen Studiengängen an deutschen Hochschulen“, erklärt die Studentin. Medien verstehen, Medien in den Alltag integrieren, Pädagogik und Produktivität miteinander vereinen, sind nur einige Kompetenzen die die Studentin während ihres Studiums gelernt hat. „Vor allem in Zeiten der Digitalisierung ist der Umgang mit Medien sehr wichtig“, erzählt Anne. Das Umziehen in eine neue Stadt, neue Leute kennenlernen und nebenbei das Studium organisieren kann teilweise sehr viel auf einmal sein. Doch gerade diese Dinge haben Anne Wihan selbstbewusster und auch selbstständiger gemacht. Besonders dankbar ist sie für die Zeit, die sie durch das Studium bekommen hat. So konnte sie sich orientieren und auf ihre Zukunft vorbereiten. Sei es nun das Masterstudium oder der Berufseinstieg.

Durch Zufall in Magdeburg

Obwohl Anne nach ihrem Bachelor wegziehen und arbeiten wollte, hatte es sich durch Zufall ganz anders entwickelt. Sie hat einen tollen Nebenjob gefunden und ihr Freund ebenfalls eine Festanstellung in Magdeburg. So haben sich letztendlich beide entschlossen in der Landeshauptstadt zu bleiben. In die Stadt war sie nicht sofort verliebt, dennoch hat Magdeburg Stück für Stück ihr Herz erobert, erzählt Anne mit Begeisterung. Für sie ist Magdeburg eine wunderschöne Stadt, welche sehr vielseitig ist. Ihr Lieblingsplatz ist die Hubbrücke an der Elbe. Dort trifft sie sich mit Freunden oder liest gerne ein Buch. „Es gibt in Magdeburg viele schöne Cafés, aber besonders gern bin ich im in:takt.“ Das in:takt ist ein geschaffener Raum von Studierenden die dort allerlei Veranstaltungen anbieten, wie Konzerte oder Flohmärkte.

Tipps für alle Studienanfänger

Einige Tipps für Studieninteressierte möchte Anne Wihan gerne weitergeben: „Man sollte sich nicht von den Vorurteilen beeinflussen lassen, denn es ist eine wunderbare Stadt. Nutzt auch die Chance und schließt euch einer studentischen Initiative an! Es gibt viele tolle Angebote und es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.“ Sie selbst hatte das Angebot erst spät im Studium für sich entdeckt und bereut, dass sie es nicht früher genutzt hat. Inzwischen engagiert sie sich im Uniradio Guericke FM und kann so ihr Studium mit einem Hobby verbinden.

Prof. Dr. Stefan Iske
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Zschokkestraße 32
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 67-56951
E-Mail:
Autor:in: Margo Blumenthal