Dr. Uwe Genetzke, Shipra Dureja, PD Dr.-Ing. Claudia Krull, Fakultät für Informatik (Foto: Stefan Belling / Uni Magdeburg)
10.12.2021 aus 
Studium + Lehre
Auszeichnung für hervorragende Leistungen

Die Studentin Shipra Dureja aus Indien erhält den diesjährigen DAAD-Preis für herausragende Leistungen ausländischer Studierender, der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst e.V. mit Mitteln des Auswärtigen Amtes gesponsert und jährlich von der Uni Magdeburg vergeben wird.

Shipra Dureja begann 2019 ihr Masterstudium im Studiengang „Data and Knowledge Engineering“ an der Uni Magdeburg. Zuvor hatte sie ein vierjähriges Informatikstudium in Indien absolviert, sowie bereits drei Jahre als leitende Entwicklungsingenieurin gearbeitet. Im September 2021 schloss sie ihr Masterstudium mit einem sehr guten Notendurchschnitt nach nur 5 Semestern ab und gehört damit zu den besten und schnellsten Studierenden ihres Studiengangs.

Neben ihrem Studium hat sich die Studentin auch ehrenamtlich engagiert. Sie war aktives Mitglied im Academic Club der Fakultät für Informatik, der mit Veranstaltungen und Informationsmaterial internationalen Studierenden dabei hilft, sich auf einen erfolgreichen Studienabschluss und den Berufseinstieg vorzubereiten. Sie hat im Club zunächst das Management Team geleitet und war danach für ca. 1 Jahr Studentische Leiterin. In dieser Funktion war sie ein engagiertes Mitglied im Projektteam SI@FIN (Support Internationals@Fakultät für Informatik) und wirkte aktiv darauf hin, den Academic Club im Projekt zu verankern und weitere Komponenten zur Unterstützung internationaler Masterstudierender zu entwickeln.

„Frau Dureja ist eine sehr engagierte, wissbegierige und intelligente junge Frau, die auf Grund ihrer herausragenden studentischen Leistungen und ihres ehrenamtlichen Engagements ein wichtiges Vorbild für andere internationalen Studierenden darstellt und die wir mit großer Freude mit dem DAAD-Preis 2021 ehren möchten“, so Dr. Uwe Genetzke vom Akademischen Auslandsamt der Uni Magdeburg.

Mit dem DAAD-Preis wird seit 1997 ein Studierender der Uni Magdeburg mit besonderen akademischen Leistungen und bemerkenswerten gesellschaftlichen oder interkulturellen Engagement ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro, vorgeschlagen werden die Studierenden von den Fakultäten der Universität.